Willkommen!

Wir begrüßen Sie auf der Website des Forschungsprojektes

Eskodia

Entwicklung von Selbstorganisationskompetenzen in digitalisierten, industriellen Arbeitsumgebungen

 

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für unseren Standort in Brühl eine/n studentische/n Mitarbeiter/in.

Aufgabe der Stelle ist die Mitarbeit in einem vom BMBF geförderten interdisziplinären Verbundprojekt, das Selbstorganisationskompetenzen im Bereich der industriellen Produktion vor dem Hintergrund der Industrie 4.0 untersucht.

 

Wir freuen uns schon auf Ihre Nachricht!

(Nutzen Sie hierfür gerne das u.s. Kontaktformular)

 

Das Forschungsprojekt ESKODIA wird durch das Bundes-ministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sowie vom Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Ein Team aus Wissenschaft und Wirtschaft forscht unter der Projektleitung der Europäischen Fachhochschule (EUFH) zur „Zukunft der Arbeit“. Während einer Laufzeit von 3 Jahren (Oktober 2018 - September 2021) soll die Qualifizierung von MitarbeiterInnen fokussiert werden, indem der Frage nachgegangen wird, wie sie am besten für neue Anforderungen im Zeitalter von Industrie 4.0 qualifiziert werden können. Folglich stehen die Menschen im Mittelpunkt der Forschung.



Das Forschungsprojekt ESKODIA ist ein wichtiger Akteur in NRW. Daher ist es auf der Landkarte Digitales NRW verortet, auf der sich Projekte und Akteure in NRW finden, die vielfältige Angebote und Initiativen in NRW, zur Gestaltung der Digitalen Transformation von Wirtschaft und Arbeit, bieten.

Weitere Informationen zur Verortung...  

 


Interesse am fachlichen austausch?

Dann Schreiben Sie uns!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.